• Slideshow 1

NLA: Wenn 2 Minuten mit 3 Punkten bezahlt werden müssen...

NLA vorTorTrotz einer ansprechenden Leistung mussten sich die Berner Oberländerinnen gegen die Red Ants Rychenberg Winterthur knapp geschlagen geben. Vor heimischen Publikum verlor das Team das letzte Spiel im 2017 mit 5:4.

Die Partie begann relativ ausgeglichen. Beide Teams erarbeiteten sich gute Chancen und die Startphase wurde von einem Hin & Her geprägt. Dank einem präzisen Weitschuss von Ela Piotrowska, gelang es BEO, den ersten Treffer des Spiels zu erzielen. Diese kleine Führung verteidigte das Heimteam bis in die Pause.

Ein Fehler in der BEO-Abwehr, und schon hiess es 1:1 - Die Winterthurerinnen starteten klar besser in den zweiten Spielabschnitt. Die Oberländerinnen mussten sich vermehrt mit der Defensive abfinden, setzten aber vereinzelte Nadelstiche vor dem gegnerischen Tor. Zählbares schaute dabei bei beiden Teams nicht mehr heraus, so war das Skore auch nach 40 Spielminuten ausgeglichen.

Nun waren sie da: Die zwei Spielminuten, welche BEO den Sieg kosteten. Ganze drei Treffer bejubelte das Gastteam innert 120 Sekunden. Der Genickbruch? Nein! Die Oberländerinnen wussten durch Lara Thierstein unmittelbar die passende Antwort. Auch durch das erneute Tor der Red Ants liess sich BEO nicht einschüchtern. Piotrowska und Fanny Holmberg beförderten den Ball erneut über die Linie und sorgten damit für die Tore drei und vier. Für den geforderten fünften Treffer zum Ausgleich, blieb den Berner Oberländerinnen zu wenig Zeit…

UH BEO zeigte eine starke Reaktion auf die Niederlage aus dem Hinspiel (12:3), zeigte eine souveräne Teamleistung und verliess das Spielfeld trotzdem als Verlierer. Nun gilt es, das Positive aus diesem Spiel mitzunehmen und im 2018 daran anzuknüpfen!

Unihockey Berner Oberland - R.A. Rychenberg Winterthur 4:5 (1:0, 0:1, 3:4)
RAIFFEISEN Arena Gürbetal, Seftigen. 112 Zuschauer. SR Crivelli/Rampoldi.
Tore: 5. E. Piotrowska (F. Holmberg) 1:0. 22. M. Scheidegger (M. Mäkelä) 1:1. 44. J. Koller (N. Cattaneo) 1:2. 45. N. Mattle (A. Frick) 1:3. 45. A. Frick 1:4. 47. L. Thierstein (E. Piotrowska) 2:4. 47. C. Chalverat (T. Bühler) 2:5. 48. E. Piotrowska (L. Thierstein) 3:5. 58. F. Holmberg (E. Piotrowska) 4:5.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Unihockey Berner Oberland. keine Strafen.
Niesen
Sportpoint-BEO
Mobi Belp Spiez
Landi Thun Genossenschaft
Autohaus VonKaenel
Logo Kuenzi Knutti Front
© Unihockey Berner Oberland . Frutigenstrasse 17 . 3600 Thun . info@uhbeo.ch
uhbeo