• Slideshow 1

U21: Erster Sieg knapp verpasst

LisaK
Eine Woche nach der Halbfinalqualifikation ging es für unsere U21A Juniorinnen bereits mit weiter. Erneut kam der Gegner aus Zürich, aus Laupen.

Mit viel Motivation wollten unsere Juniorinnen in diese erste Halbfinalbegegnung starten. Leider verlief dies nicht wirklich nach Plan. In den ersten zehn Minuten waren die Bernerinnen immer einen Schritt zu spät und fanden nicht richtig ins Spiel. Dies nutzen die Laupnerinnen gnadenlos aus und schossen innerhalb von 40 Sekunden gleich zwei Tore. Damit stand es bereits in der fünften Minute 2:0 für das Heimteam. Nun erwachten auch die Bernerinnen und kamen immer zu besseren Spielzügen und hatten sogar einige Torchancen. Auch das Boxplay in der Hälfte des Drittels überstanden unsere Juniorinnen. Trotzdem gelang es ihnen nicht mehr in den ersten 20 Minuten den Anschlusstreffer zu erzielen.

Ins zweite Drittel startete UH BEO viel besser als zuvor. Erneut spielten sie eine gute Unterzahl und Goalie Anja von Allmen zeigte ihr Können mit starken Safes. In der 32. Minute konnten unsere Bernerinnen und deren mitgereisten Fans zum ersten Mal jubeln. Auslöser dafür war Jelena Zurbriggen, welche Geduld bewies und den Ball dann eiskalt ins gegnerische Tor beförderte.

Doch die Freude hielte nur kurz an. Eine halbe Minute später wurde der Ball blöd abgelenkt und landete unerwartet erneut im BEO Tor. Somit hatten die Laupnerinnen den Zwei-Tore-Vorsprung wieder hergestellt. Kurze Zeit später hatten unsere Juniorinnen die Chance zu einer Überzahl. Leider gelang knapp kein Tor und mit einem 3:1 für Laupen ging es in die zweite Pause.

Im dritten und letzten Drittel wollten unsere Bernerinnen noch einmal alles geben und den Rückstand wieder aufholen. Leider war es die Gegnerinnen aus Zürich welche ein weiteres Goal erzielen konnten. Doch der Match war noch lange nicht verloren, es blieben immer noch rund 14 Minuten. Nur kurze Zeit später gelang es Jana Zwahlen das zweite Tor für BEO zu erzielen. Und Corina Maurer brauchte nich einmal eine Minute mehr um den Anschlusstreffer zum 4:3 zu schiessen. Damit wurde die Partie noch einmal spannend und beide Teams kamen zu gute Chancen, verteidigten aber auch stark. Deshalb gelang es weder Laupen noch unseren Juniorinnen den Ball noch einmal hinter die gegnerische Linie zu bringen. Mit einem knappen 4:3 gewann das Heimteam und holte sich damit auch das 1:0 in der Best-of-five Serie des Halbfinales.

Nächsten Samstag geht es in Seftigen um 16:00 weiter.
Wir freuen uns auf deine Unterstützung!

Mobi Belp Spiez
Niesen
Sportpoint-BEO
Autohaus VonKaenel
Self Fitness
Kuenzi Knutti
Schneider Electric (Schweiz) AG
Landi Thun Genossenschaft
© Unihockey Berner Oberland . Niesenstrasse 2A . 3600 Thun . info@uhbeo.ch
uhbeo