• Slideshow 1
  • Slideshow 3
  • Slideshow 2
  • Slideshow 4

U21: Sieg im hartumkämpften Derby

U21 vs BeBu Zweikampf AndiAuch für die U21A startete dieses Wochenende die neue Saison. Zuhause in Seftigen trafen unsere Juniorinnen auf die Wizards aus Burgdorf. Bereits am Skorps-Cup standen sich die Kantonsrivalen zweimal gegenüber. Wie bekannt gab es einen Sieg für BEO und einen für BeBu. Daher konnte man mit einem hartumkämpften Spiel rechnen.

Doch nicht für alle startete dieser Sonntag wie erhofft. Trainerin Ela Piotrowska wurde bereits in den frühen Morgenstunden durch einen Anruf einer ihrer Juniorinnen geweckt. Diese hatte durch die ganze Vorfreude auf den kommenden Saisonstart ganz vergessen, auf die Uhr zu schauen. An dieser Stelle: Sorry Ela.

Ein paar Stunden später erfolgte dann der langersehnte Anpfiff und von da an war niemandem mehr der (eventuell) fehlende Schlaf anzusehen. Beide Teams starteten gut in die ersten zwanzig Minuten. Bereits in der fünften Minute kam es zur ersten Strafe gegen die Wizards. Das Powerplay von BEO konnte jedoch nicht überzeugen und kam daher auch zu keinem Tor. Unsere Juniorinnen hatten das Spiel mehrheitlich unter Kontrolle und kämpften in der Defensive um jeden Ball. Nach rund zehn Minuten konnten sie dann dank Noelia Trottmann auch das erste Mal jubeln. Obwohl die Berner Oberländerinnen danach noch einmal die Chance hatten in Überzahl zu spielen, gelang ihnen auch hier kein weiteres Tor. Mit dieser 1:0 Führung ging es in die erste Pause.
Auch das zweite Drittel begann vielversprechend. Bereits in der zweiten Minute nach Wiederanpfiff traf Carina Zeller mit einem präzisen Schuss zum 2:0. Kurze Zeit später sass zum ersten Mal eine BEO-Juniorin auf der Strafbank. Tatsächlich konnten die Wizards diese Chance nutzen und zum 2:1 verkürzen. Noch im selben Drittel konnte Melea Grossenbacher den zwei Tore Vorsprung wiederherstellen. Sie traf wie so oft mit einem langen Ball von hinten. Obwohl BEO nach dem zweiten Drittel 3:1 in Führung war, musste das Team unter Ela Piotrowska noch einmal aufdrehen. Immer wieder unterliefen den Juniorinnen unnötige Fehler und mehr als einmal war das Können unseres Goalies Jeanine Bieri gefragt.
Auch die letzten zwanzig Minuten waren durchzogen. Das Spiel wurde etwas hektischer und unkontrollierter. Trotzdem zeigten unsere Juniorinnen noch einmal, dass sie diesen Sieg unbedingt wollten. Gerade in der Defensive wurde hartgekämpft und man konnte den Willen jeder Einzelnen ansehen. Dank dieser guten Teamleistung brachte unsere U21 das 3:1 über die Zeit und konnte sich so über die ersten drei Punkte freuen.

Nach diesem ersten Saisonspiel wissen unsere Juniorinnen nun, woran noch gearbeitet werden muss. Trotzdem können sie auf ihre Leistung stolz sein, denn jede hat gekämpft und alles gegeben.
Bereits nächsten Samstag geht es für unsere U21 auswärts im Emmental weiter. Dort treffen sie im nächsten Derby auf die Skorps. Das Spiel beginnt um 14:00 und wir freuen uns über zahlreiche, lautstarke Fans. Holen wir uns die nächsten Punkte!

Bilder zum Spiel von Alain Maradan: https://www.flickr.com/photos/uhbeo/albums/72157715960685737
Mobi Belp Spiez
Jampen
Autohaus VonKaenel
Landi Thun Genossenschaft
Schneider Electric (Schweiz) AG
Sportpoint-BEO
© Unihockey Berner Oberland . Oberdorfstrasse 14 . 3662 Seftigen . info@uhbeo.ch
uhbeo