• Slideshow 1

Weitere Zuzüge für das NLA-Team von UH BEO

Miia SaariUnihockey Berner Oberland (UH BEO) kann rund einen Monat vor Saisonbeginn drei weitere Zuzüge für das NLA-Team bekannt geben. Mit Miia Saari und Laura Kullaa wechseln zwei Finninnen von Helsinki ins Berner Oberland. Zudem konnte mit Anna Walti eine eigene Juniorin fix in den Kader aufrücken.

Miia Saari ist keine Unbekannte im Schweizer Unihockey. In der Saison 2009/10 war die finnische Stürmerin bereits bei Zug United (NLA) engagiert und wurde dort vom neuen BEO-Trainer Neil Anderes trainiert. Saari soll in der Offensive für mehr Varianten sorgen. Die 26-jährige Stürmerin spielte die letzten vier Saisons wieder für ihren Stammverein Vantaa (Helsinki) in der höchsten finnischen Liga. Ebenfalls von Vantaa stösst die 33-jährige Stürmerin Laura Kullaa zu den Berner Oberländerinnen. Kullaa spielte die letzten 11 Jahre mit Vantaa in der höchsten finnischen Liga. Die physisch starke Finnin soll den Berner Oberländerin zu mehr Durchschlagskraft und Routine in der Offensive verhelfen.

Von den eigenen U21-Juniorinnen wird die U19-Nationalspielerin Anna Walti fix in den NLA-Kader genommen. Die junge Verteidigerin war bisher um Förderkader und spielte bereits in den NLB-Playoffs und Aufstiegspielen im Frühling in der ersten Mannschaft.

Das NLA-Team von UH BEO beendet in diesen Tagen sein Sommertraining und startet in die intensive Vorbereitungsphase. Höhepunkt wird dabei der BEO-Cup vom 30/31. August 2015 bilden, an dem in diesem Jahr mit Piranha Chur, den Red Ants, Aergera Giffers, Zug United und UH BEO fünf von acht NLA-Mannschaften teilnehmen werden.

Niesen
Sportpoint-BEO
Mobi Belp Spiez
Landi Thun Genossenschaft
Autohaus VonKaenel
Logo Kuenzi Knutti Front
© Unihockey Berner Oberland . Frutigenstrasse 17 . 3600 Thun . info@uhbeo.ch
uhbeo