• Slideshow 4
  • Slideshow 1
  • Slideshow 2
  • Slideshow 0
  • Slideshow 3

U21: Aufholjagd am Eventspieltag

U21 RedAntsAm Sonntag traf unsere U21A am Eventspieltag auf die Red Ants aus Winterthur. Nach zwei Siegen wollten unsere Juniorinnen nichts neues anfangen und auch auf dem ausgelegten Unihockeyboden siegreich sein. Schlussendlich mussten sie aber dennoch einen Punkt an die Ameisen abgeben. 

Der Gast aus Winterthur wie auch die Berner Oberländnerinnen schiene im ersten Drittel noch nicht ganz in Seftigen angekommen zu sein. Der Ball schnupperte auf beiden Seiten vor dem Tor, doch die Chancenauswertung war bei beiden Teams 0, als die Pausensirene ertönte.
Im zweiten Drittel wurden die Berner Oberländerinnen mit einer alten Sportweisheit belehrt: Wer sie vorne nicht macht, kriegt sie hinten.
So stand nach knappen 33 Minuten 0:3 für die roten Ameisen. Dieses Zwischenresultat brachte das Heimteam jedoch nicht aus der Ruhe. Im Gegenteil, mit mehr druck und einem guten Zusammenspiel netzte Carina Zeller 3 Minuten später zum 3: 1 ein (Assist Norina Reusser). In der letzten Minute des 2/3 erhöhen die Juniorinnen durch Julia Kolly (Assist Carina Zeller) auf 2:3.
Das nächste Tor liess auf sich warten. Die schwarz-grünen lieferten ein umkämpftes und Chancenreiches Schlussdrittel. Auch die Gegnerinnen kamen zu einigen gefährlichen Abschlüssen. An unserer Nummer 76 im Tor kam jedoch keine Ameise mehr vorbei. Als die Uhr auf 57:57 stand, staunte jedoch der Goalie auf der anderen Seite, als Jorina Rutschi (Assist Lea Küenzi) in dem ganzen Tumult die Lücke traf und den Oberländnerinnen den Ausgleich ermöglichte. Trotz Bemühungen der Gegnerinnen hielt unsere Jeanine Bieri die Kiste bis ans ende der regulären Spielzeit dicht.
Die weite Anfahrt der Red Ants hat sich bereits für einen Punkt gelohnt. Einen weiteren wollten die Gastgeber jedoch nicht verschenken. So wurden noch mal alle Kräfte mobilisiert, das Publikum und die Bank unterstütze Lautstark während die Juniorinnen in der Overtime um den zweiten Punkt kämpften. Als die Vermutung aufkam, dass es ins Penaltyschiessen geht belehrte Sandrin Bieri (Assist Lea Künzi) alle Pessimisten und netzte den Siegestreffer für die Oberländnerinnen ein.

Goldsponsoren

Mobi Belp
RAIFFEISEN Gürbetal
Autohaus VonKaenel
Landi Thun Genossenschaft
© Unihockey Berner Oberland . Flurweg 18 . 3628 Uttigen. info@uhbeo.ch
uhbeo