• Slideshow 3
  • Slideshow 1
  • JuniorenF Slideshow
  • Slideshow 2
  • Slider 6

U21: Zwei hartumkämpfte Spiele

U21 Jets RückrUnsere U21 bestritt ein weiteres Mal eine Doppelrunde. Am Samstag erkämpften sich unsere Juniorinnen in einem schwierigen Spiel drei Punkte gegen die Red Lions Frauenfeld. Bereits am nächsten Tag stand das Spitzenduell gegen die Kloten Dietlikon Jets an. Trotz grossem Teamgeist und vielen gefährlichen Chancen musste sich BEO geschlagen geben. 

Am 3. Dezember traf die U21 zuhause auf Red Lions Frauenfeld. Nach einer hart umkämpften und schwierigen Partie konnten sie sich die drei Punkten sichern. Das Spiel war von Anfang an schwierig. BEO hatte zwar viele Chancen und dennoch konnte man keine richtig verwerten. Nach zehn Minuten erzielte Norina Reusser das erlösende 1:0. Das Spiel lief weiter und war alles andere als einfach. Nach 14:25 erhöhte Norina Reusser auf das 2:0. Die Red Lions hatten viele Chancen, welche Anina Jost aber ohne Probleme abwehrte. Kurz vor Schluss war es erneut Norina Reusser, die zum 3:0 traf.
Im zweiten Drittel wollten die Red Lions ausgleichen und hatten ein paar sehr gute Chancen, welche Anina Jost glücklicherweise
parieren konnte. Nach sechs Minuten im zweiten Drittel erhöhte Noa Bühler auf 4:0. Nach 27 Minuten nahmen die Red Lions ein Timeout. Doch schon kurze Zeit später heisst es wieder Tor für BEO. Sandrine Bieri lenkte den Ball wunderschön ins Tor. Doch die Red Lions schauten nicht nur zu, denn schon 17 Sekunden nach dem 5:0 jubelten sie. Kurz darauf folgte auch das 5:2. Das Drittel lief weiter mit einer hart umkämpften Partie, blieb aber jedoch ohne Tor.
Das dritte Drittel begann mit einer Strafe. Powerplay für die Berner Oberländerinnen. Und tatsächlich: nach 45 Minuten erhöht Lara Meisel auf 6:2. Das Spiel ging sehr umkämpft weiter. Es war ein schwieriges Spiel und trotz Unterstützung der Bank, konnte BEO nicht mehr punkten. In der 55. Minute erzielten die Red Lions dann noch das 6:3. Die Berner Oberländerinnen gehen damit mit drei weiteren Punkten in die nächste Runde.
- Julie Meyer

Am Sonntag trafen wir erneut auf die Kloten Dietlikon Jets, die um die gleichen Ränge in der Tabelle kämpfen wie wir. Von Anfang an war klar, dass es ein stark umkämpfter Match sein wird, mit sehr hohem Tempo.
Mit grosser Motivation starteten wir in das erste Drittel. Nach fünf Minuten fiel das erste Tor - doch leider nicht für uns. Die Jets machten viele gute Laufwege und wir mussten ihnen noch näher auf die Füsse stehen. Kurz vor der ersten Pause gab es eine 2' Strafe gegen uns wegen Sperren. So starteten wir das zweite Drittel mit nur 4 Feldspielerinnen. Doch unser Goalie Jeanine Bieri hielt dicht und wir überstanden somit das Boxplay souverän. Nach 5 Minuten gab es eine 2' Strafe gegen die Jets wegen Stockschlag. Unsere Powerplaylinie gab alles und machte viel Verkehr vor dem gegnerischen Tor, doch leider wollte der Ball nicht ins Tor. 16 Sekunden nach dem die Strafe zu Ende war, kassierten wir das 2:0. Wir liessen die Köpfe nicht hängen und machten weiter Druck bei den Jets und somit fiel das erste Tor von uns, erziehlt durch Sandrine Bieri und Assist von Alyssa Grichting. Kurz darauf konnten wir noch einmal jubeln - Jorina Rutschi traf zum 2:2. Wir machten weiterhin Druck bei den Jets, doch leider gingen sie kurz vor der Pause durch einen Eigenfehler von uns 3:2 in Führung.
Wir verloren jedoch die Morivation nicht und rafften uns in der zweiter Pause ein letztes Mal auf. Wir starteten gut in das letzte Drittel und konnten bereits nach drei Minuten erneut ein Powerplay spielen. Doch auch dieses Mal klappte es leider nicht und die Jets waren schon wieder vollständig bevor wir ein Tor erziehlen konnten. 90 Sekunden vor Schluss nahmen wir das Timeout und spielten zu sechst mit leerem Tor. Wir hatten gute Abschlüsse und machten druck.
Leider konnten die Jets kurz vor Abpiff mit einem Schuss ins leere Tor das 4:2 erziehlen, was dann leider auch das Endresultat war.
- Noa Bühler 

Goldsponsoren

Mobi Belp
RAIFFEISEN Gürbetal
Autohaus VonKaenel
Landi Thun Genossenschaft
© Unihockey Berner Oberland . Flurweg 18 . 3628 Uttigen. info@uhbeo.ch
uhbeo