• Slideshow 4
  • Slideshow 1
  • Slideshow 2
  • Slideshow 0
  • Slideshow 3

U17: Rückblick Nationalauswahlen

Teamfoto U17

Am Wochenende vom 08.07. - 10.07. 2022 fand das SwissWayCamp der U17-Nationalmannschaft statt. Mit dabei waren auch einige BEO-Juniorinnen. Annalena Josi schaut mit ihrem Bericht auf ein anstrengendes und spannendes Wochenende zurück. 


Für dieses Camp musste man sich im Voraus schon qualifizieren. Nun ging es darum, wer eine TalentCard „national“ bekommt und somit in die Nationalmannschaft aufgenommen wird. Es versprach ein anstrengendes Wochenende zu werden, aber auch eines voller neuer Erfahrungen.

Am Freitag standen zuerst die Athletiktests an: Wer Unihockey spielt, weiß ja, dass es auf dem Feld nicht nur auf die schnellen Beine und das Spielverständnis ankommt, sondern auch auf Agilität, Ausdauer, Stabilität usw. Alle diese Fähigkeiten wurden getestet und es galt natürlich immer, das beste Resultat zu erzielen. Gesagt, getan. Nachdem alle ihre Tests absolviert hatten, verschoben wir in die Halle nach Schaffhausen. Dort erhielten wir am Nachmittag verschiedene Informationen über den Ablauf des Trainingswochendes. Anschließend hatten wir Zeit, uns einzurichten und mit den anderen Teilnehmerinnen vertraut zu machen. Schon bald gab es Abendessen und das anschliessende Abendprogramm startete. Dieses stand, wie auch das ganze Wochenende, unter dem Motto “Selbstvertrauen, Teamgeist und Spass”. Schon an diesem Abend fielen besonders die lockere Stimmung und das entspannte Zusammensein auf.

Am nächsten Morgen stand um 8:00 Uhr ein Footing auf dem Programm. Das anschließende Frühstück genossen wir zusammen im benachbarten Restaurant. Gestärkt gingen wir zurück, um uns für das erste Spiel vorzubereiten. Es wurde das ganz Wochenende durchgespielt, so dass die TrainerInnen genug Zeit hatten, jede einzelne Spielerin zu beobachten. Die Trainer*innen gaben uns keine Vorgaben in Sachen System, Aufbau etc., es mussten lediglich die drei Vorsätze (siehe oben) berücksichtigt werden.
In den kleinen Pausen zwischen den Dritteln gaben uns die Coaches jeweils Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge mit in die nächsten 15-20min. Viel zu rasch war das erste Spiel vorbei und es ging schon in die Mittagspause. Am Nachmittag ging es im ähnlichen Stil weiter. Nach dem Abendessen setzten wir das Programm des vorderen Abends fort. Diesmal ging es um die Merkfähigkeit. Wieder ging ein lustiger Abend zu Ende. Nun wurde immer deutlicher, dass wir zwei anstrengende Spiele hinter uns hatten. Erledigt sanken wir alle in unsere Betten und waren schon bald im Reich der Träume angekommen.

Der Ablauf vom Samstag wiederholte sich am Sonntag und so waren wir alle wieder bereit, uns auf dem Feld einen harten Kampf zu liefern. Das Niveau vom Samstag in Sachen Tempo, Konzentration usw. konnte am Sonntag nicht wiederholt werden, vor Allem am Nachmittag war die Ermüdung deutlich erkennbar. Doch auch diesen Tag brachten wir erfolgreich hinter uns und das zwar anstrengende, aber erlebnisreiche Camp war vorbei.
Mit vielen neuen Erfahrungen, schönen Begegnungen und Muskelkater fuhren wir anschließend nach Hause, wo wir uns erholen konnten, denn schliesslich war ja Ferienstart.

Goldsponsoren

Mobi Belp
RAIFFEISEN Gürbetal
Autohaus VonKaenel
Landi Thun Genossenschaft
© Unihockey Berner Oberland . Flurweg 18 . 3628 Uttigen. info@uhbeo.ch
uhbeo