• Slideshow 1
  • Slideshow 3
  • Slideshow 2
  • Slideshow 4

Niederlage in der Verlängerung

Skorps CeläAuch im zweiten Playoff-Viertelfinalspiel gelingt es Beo nicht, die Skorpione zu bezwingen. Trotz ansprechender Leistung über 60 Minuten, muss sich das Heimteam in der Verlängerung geschlagen geben. Beo liegt nun in der Serie mit 0:2 zurück und steht somit mit dem Rücken zur Wand.

Gleich zu Beginn der Partei wurde den angereisten Fans viel Spektakel geboten. Bereits in der dritten Spielminute, gelang es den Skorpionen durch einen Konterangriff in Führung zu gehen. Im Gegenteil zum Vortag, erfolgte die Reaktion des Heimteams jedoch postwendend, und Fabienne Walther traf in der fünften Spielminute zum 1:1 Ausgleichstreffer. Nur kurze Zeit später waren es wiederum die Gäste, welche in Führung gehen konnte. Die Oberländerinnen liessen sich dadurch aber nicht aus dem Konzept bringen. In der 10. Spielminute erzielte Julia Turunen den erneuten Ausgleichstreffer und in Folge gelang es dem Heimteam gar auf 4:2 zu erhöhen. Kurz vor der ersten Drittelspause verkürzten die Skorps auf 4:3.

Auch im zweiten Spielabschnitt wurde es keineswegs langweilig. Beide Teams zeigten sich gewillt das Spiel zu dominieren. Die Skorpione legten dabei allerdings einen Zacken zu, und konnten mit zwei Treffern die Führung wieder an sich reissen. Beo sah sich also in den letzten 20 Minuten erneut mit einem Rückstand konfrontiert. Trotz zahlreicher Bemühungen wollte der Ball nicht so recht ins Tor des Gastteams finden. Zwei Minuten vor Spielende bekamen die Oberländerinnen aber die Möglichkeit in Überzahlt zu agieren. Turunen zeigte Nerven aus Stahl und glich für Beo auf 5:5 aus. 

Somit musste sich die Partie in der Verlängerung entscheiden. Die Skorps manifestierten jedoch einmal mehr ihre Konterstärke, und erzielten nach einem Ballverlust von Beo eiskalt den alles entscheidenden Treffer. Somit liegt Beo in der Serie mit 0:2 zurück und muss kommenden Samstag die Partie zwingend gewinnen, um das frühe Saisonende zu verzögern.

Unihockey Berner Oberland - Skorpion Emmental Zollbrück 5:6 n.V. (4:3, 0:2, 1:0, 0:1)
RAIFFEISEN Arena Gürbetal, Seftigen. 244 Zuschauer. SR Keel/Siegfried.
Tore: 3. F. Kuratli (N. Spichiger) 0:1. 5. F. Walther (S. Piispa) 1:1. 8. L. Baumgartner (N. Krähenbühl) 1:2. 10. J. Turunen (S. Piispa) 2:2. 11. K. Würsten (V. Meer) 3:2. 12. C. Köstinger (P. Greber) 4:2. 20. S. Brechbühl (D. Berger) 4:3. 37. C. Grundbacher (L. Liechti) 4:4. 39. L. Liechti (N. Spichiger) 4:5. 58. J. Turunen (F. Walther) 5:5. 62. S. Brechbühl (N. Spichiger) 5:6.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Unihockey Berner Oberland. 1mal 2 Minuten gegen Skorpion Emmental Zollbrück.
Mobi Belp Spiez
Jampen
Autohaus VonKaenel
Landi Thun Genossenschaft
Schneider Electric (Schweiz) AG
Sportpoint-BEO
© Unihockey Berner Oberland . Oberdorfstrasse 14 . 3662 Seftigen . info@uhbeo.ch
uhbeo