• Slideshow 0
  • Slideshow 1
  • Slideshow 1
  • Slideshow 3
  • Slideshow 2
  • Slideshow 4

NLA: Knappe Niederlage und hoher Sieg

NLA vs Skorps AnspielDirekt mit einem Derby startete unsere erste Mannschaft in die neue Saison. In Zollbrück traf die NLA auf die letztjährigen Vizeschweizermeisterinnen, die Skorps. Im BEO Cup resultierte noch ein 4:4 Unentschieden, doch nun sollte der erste Sieg und die ersten Punkt nach Hause geholt werden.

Der Start glückte wie erhofft. Es vergingen rund zwei Minuten, als Sandrine Eggel die Berner Oberländerinnen zum ersten Mal in Führung schoss. Nur drei Minuten später setzte Neuzuzug Flavia Kuratli nach und erhöhte auf 0:2. Die Skorps fingen sich aber schnell wieder und konnten den Rückstand noch im selben Drittel wieder neutralisieren.
Das zweite Drittel wurde vom Heimteam dominiert. BEO kam zwar weiterhin zu Chancen, musste aber in der Verteidigung mehrere Fehler verzeichnen. So gelang es den Skorps auf 5:2 zu erhöhen.
Drei Tore galt es in den letzten 20 Minuten aufzuholen. Mit der lautstarker Unterstützung der BEO-Fans versuchte unsere NLA noch einmal alles, den Ball hinter die gegnerische Linie zu bringen. Dann endlich - nach diversen knapp verpassten Chancen - netzte Captain Christel Köstinger ein. Nur kurze Zeit später kam BEO zu einem Powerplay. Dort war es schliesslich Hanna Niemelä, welche auf 5:4 verkürzte. Leider konnte sich danach keine Berner Oberländerin mehr in die Torschützenliste eintragen. Knapp scheiterte die NLA in der ersten Meisterschaftsrunde, doch bereits nächsten Samstag wartet die nächste Möglichkeit zum ersten Punktegewinn.

UHV Skorpion Emmental - Unihockey Berner Oberland 5:4 (2:2, 3:0, 0:2)
Ballsporthalle Oberemmental (BOE), Zollbrück. SR Isler/Häusler
Tore: 3. S. Eggel (K. Wenger) 0:1. 6. F. Kuratli (H. Niemelä) 0:2. 8. L. Kipf (L. Rezacova) 1:2. 19. C. Grundbacher (N. Pekarkova) 2:2. 31. L. Kipf (3:2). 32. C. Grundbacher (L. Liechti) 4:2. 40. N. Spichiger (L. Liechti) 5:2. 48. C. Köstinger (K. Bieri) 5:3. 50. H. Niemelä (A. Meyer) 5:4.
Strafen: 1mal 2 Minuten Strafe gegen UHV Skorpion Emmental. 1mal 2 Minuten Strafe gegen Unihockey Berner Oberland.

Lange konnte an der bitteren Niederlage gegen die Skorps nicht herumstudiert werden. Schon am nächsten Morgen machten sich unsere Damen auf den Weg nach Oberdorf in Basel. Dort warteten die ersten Cup-Gegnerinnen auf unsere NLA: die SV Waldenburg Eagles aus der ersten Liga. Für BEO war klar, dass es sich um einen Pflichtsieg handelte. Trotzdem durfte im Cup niemand unterschätzt werden, kommt es doch alle Jahre wieder zu Überraschungen.
Die Berner Oberländerinnen zeigten ein solides Spiel, schossen viele Tore und konnten einige schöne Passkombinationen verzeichnen.

SV Waldenburg Eagles - Unihockey Berner Oberland 0:19 (0:6, 0:6, 0:7)
3-Fachhalle Oberdorf BL. SR Isler/Häusler
Tore: 4. H. Niemelä (A. Meyer) 0:1. 7. C. Köstinger 0:2. 15. H. Niemelä (T. Koller) 0:3. 16. K. Wenger (A. Müller) 0:4. 18. K. Wenger (S. Piispa) 0:5. 19. T. Koller (F. Kuratli) 0:6. 25. A. Meyer (H. Niemelä) 0:7. 27. L. Quattrini (S. Piispa) 0:8. 27. H. Niemelä 0:9. 29. K. Wenger (S. Piispa) 0:10. 35. N. Trottmann (S. Piispa) 0:11. 40. K. Bieri (P. Greber) 0:12. 43. K. Bieri (P. Greber) 0:14. 48. S. Piispa (V. Meer) 0:15. 52. H. Niemelä (L. Willener) 0:16. 55. L. Willener (T. Koller) 0:17. 59. N. Trottmann (S. Eggel) 0:18. 60. H. Niemelä (V.Meer) 0:19.
Strafen: 1mal 2 Minuten Strafe gegen SV Waldenburg Eagles. Keine Strafen.

Goldsponsoren

Mobi Belp Spiez
RAIFFEISEN Gürbetal
Autohaus VonKaenel
Landi Thun Genossenschaft
© Unihockey Berner Oberland . Flurweg 18 . 3628 Uttigen. info@uhbeo.ch
uhbeo