• Slideshow 0
  • Slideshow 1
  • Slideshow 2
  • Slideshow 3

NLA: Wenn endlich alle für das Team spielen

BeBu Hanna RolandDählerWenn plötzlich alles wie aus Zauberhand zusammenpasst und Tore leichtfallen, dann gibt es ein tolles Schützenfest. Mit viel Feuer und Schweiss erarbeiten sich heute die Spielerinnen von Unihockey Berner Oberland einen 10:3 Sieg gegen die Wizards Bern Burgdorf.

Das Spiel beginnt, wie schon viele Spiele in dieser Saison, die Gegner von BEO gehen früh in Führung. Doch heute hat Stefanie Krähenbühl in der siebten Minute eine Antwort parat und schiesst den Ausgleich zum 1:1. Nur drei Minuten später gelingt es Annika Dierks dank ihrer Position vor dem BEO-Tor, die Zauberinnen wieder in Führung zu bringen. Anders als früher lassen sich die Oberländerinnen davon nicht aus der Ruhe bringen. Kurz vor der Pause gelingt Sara Piispa ein Doppelpack auf Pass von Hanna Niemelä, wobei das 3:2 in der Überzahl erzielt wird.

Mit der kleinen Führung kommen die Berner Oberländerinnen aus der Pause und fahren mit ihrem Spiel so weiter, wie es in den ersten 20 Minuten war: gemeinsam spielen, viele Pässe in freie Räume, gutes 1:1-Spiel und viele Blocks auf der eigenen Seite. Auch vor dem gegnerischen Tor sind die Bernerinnen sehr präsent und können dank dieser Präsenz zwei weitere Tore erzielen, welche aus Nachschüssen entstehen. Dank einer weiteren guten Kombination mit tollen Pässen trifft Andrea Müller auf Pass von Flavia Kuratli zum 6:2. Diese Führung hat sich BEO super rausgespielt und somit die Zauberinnen zur Verzweiflung gebracht. Die Gäste nehmen das Time Out und versuchen Tore mit mehr Druck zu erzwingen. Dies gelingt in diesem Drittel noch Simone Wyss, doch Vera Meer antwortet postwendend und stellt den 4-Tore-Vorsprung wieder her zum 7:3.

BeBu Andi
Den Fokus jetzt nicht verlieren
Das Spiel wollen die Berner Oberländerinnen nicht mehr aus den Händen geben, dafür braucht es aber die Konzentration von jeder einzelnen Spielerin bis zum Ende! Die Burgdorferinnen kommen mit viel Druck und auch Überzeugung aus der Garderobe zurück. Doch der Ball findet den Weg nicht mehr hinter die Torhüterin von BEO, Krista Nieminen. Der Ball aber findet den Weg noch drei Mal in das Tor der Zauberinnen, wobei Noelia Trottmann für das Schlussresultat von 10:3 in der 58ten Minute sorgt.

BeBu Kids RolandDähler
Mit weiteren 3 Punkten geht es nun in die längere Nationalpause. Unihockey Berner Oberland wünscht den Spielerinnen der Nationalmannschaften viel Erfolg in Schweden!
Das nächste Spiel der NLA findet am 18.12.21 in Seftigen um 19:00 Uhr gegen die Skorpions aus dem Emmental statt.


Weitere Bilder zum Spiel
(Fotocredit Roland Dähler): 20211114: Unihockey Berner Oberland - Wizards Bern Burgdorf | Flickr

Unihockey Berner Oberland - Wizards Bern Burgdorf 10:3 (3:2, 4:1, 3:0)
RAIFFEISEN Arena Gürbetal, Seftigen. 311 Zuschauer. SR Crivelli/Rampoldi.
Tore: 5. L. Läng (S. Wyss) 0:1. 7. S. Krähenbühl (P. Greber) 1:1. 9. A. Dierks 1:2. 19. S. Piispa (H. Niemelä) 2:2. 20. S. Piispa (H. Niemelä) 3:2. 26. H. Niemelä (S. Piispa) 4:2. 32. K. Wenger (H. Niemelä) 5:2. 33. A. Müller (F. Kuratli) 6:2. 38. S. Wyss (A. Wyss) 6:3. 40. V. Meer (S. Piispa) 7:3. 49. H. Niemelä (S. Piispa) 8:3. 54. K. Wenger (H. Niemelä) 9:3. 58. N. Trottmann (A. Meyer) 10:3.
Strafen: keine Strafen. 2mal 2 Minuten gegen Wizards Bern Burgdorf.

Goldsponsoren

Mobi Belp
RAIFFEISEN Gürbetal
Autohaus VonKaenel
Landi Thun Genossenschaft
© Unihockey Berner Oberland . Flurweg 18 . 3628 Uttigen. info@uhbeo.ch
uhbeo