• Slideshow 0
  • Slideshow 1
  • Slideshow 1
  • Slideshow 3
  • Slideshow 2
  • Slideshow 4

U21A: Comeback-Cup Sieg nach Verlängerung

U21 Comeback Cup TeamLetzten Sonntag kämpften unsere U21A Juniorinnen in Seftigen um den Titel im Comeback-Cup. Ihre Finalgegnerinnen waren die Kloten Dietlikon Jets. Beide Teams waren bereit und das Spiel versprach spannend zu werden.

Im ersten Drittel lief noch nicht alles wie gewollt. Unsere Juniorinnen fanden nicht richtig ins Spiel, es passierten unnötige Fehler und auch die Auslösung funktionierte noch nicht wie gewünscht. Mit Hilfe des Torgehäuses und der starken Paraden von Jeanine Bieri gelang es den Jets aber nicht, die Fehler auf BEO Seite auszunutzen. Somit verlief das erste Drittel torlos und mit einem 0:0 ging es in die Pause.

Im zweiten Drittel gelang es unseren Juniorinnen endlich ihre ganze Klasse zu zeigen. Über lange Zeit konnte BEO den Ball in der gegnerischen Hälfte halten und immer wieder fand der Ball eine Lücke, um in Richtung Tor zu kommen. So war es nicht verwunderlich, dass der erste Treffer kurz darauf Tatsache war. Melea Grossenbacher agierte selbstbewusst und kontrolliert, sah Corina Maurer vor der gegnerischen Torlinie und spielte den perfekten Assist. So konnte Maurer in ihrem letzten U21 Spiel noch einmal punkten und ihrem Team zur Führung verhelfen. Kurz darauf folgte jedoch der Ausgleichstreffer, den die Jets in Überzahl erzielen konnten. Bereits im nächsten Einsatz konnten die Gegnerinnen erneut jubeln.
8 Sekunden vor der zweiten Pause wurde die erste Strafe gegen die Zürcherinnen ausgesprochen. Eigentlich nicht mehr viel Zeit, um den Ausgleich im zweiten Drittel zu erzielen. Aber nichts ist unmöglich, wenn man Melea Grossenbacher im Team hat. Dank einem schönen Pass von Andrea Müller und guter Arbeit vor dem Tor, traf Grossenbacher zielsicher von der Mittellinie aus zum 2:2.

Wie Andrea Schmutz im Livestream sagte, für den neutralen Zuschauer war dies natürlich ein großartiges Resultat für das letzte Drittel. Die Partie blieb auch in den letzten zwanzig Minuten hart umkämpft. Auf beiden Seiten kam es immer wieder zu gefährlichen Chancen. Nach mehreren Schüssen aufs gegnerische Tor gelang es Lisa Willener, den Ball hinter die Linie zu befördern. Nun musste diese Führung nur noch über die Zeit gebracht werden. Zu spielen waren nur noch fünf Minuten. Doch wie bekannt sind fünf Minuten im Unihockey noch immer viel. Tatsächlich gelang es den Gegnerinnen zum erneuten Ausgleich.

Somit kam es zur Verlängerung. Der nächste Treffer würde also über den Sieger des Comeback-Cups entscheiden. Die Nerven waren nun bei allen angespannt und bei jeder kleinen Aktion ging ein Raunen oder ein Jubeln durch die Zuschauerreihen. Doch dann kam endlich die langersehnte Erlösung. Sophia Vethaak und Kim Heinzmann zwangen die Jets dank gutem Pressing zu einem hohen Ball, der von Laura Raetzo gekonnt abgefangen wurde. Ihr Schuss wurde zwar noch geblockt, doch der Abpraller landete auf der Schaufel von Lisa Willener. Irgendwie kullerte der Ball schlussendlich ins Tor. Kurz standen noch beide Teams unschlüssig auf dem Feld, da niemand sicher war, ob der Ball wirklich bis über die Linie kam, doch als der Schiri den Treffer anzeigte gab es bei BEO kein Halten mehr. Das Golden Goal war gefallen und die Sieger des Comeback-Cups in der Kategorie Juniorinnen U21A stand fest. Überglücklich wurde der Pokal von Captain Sara Maurer in Empfang genommen.

Vielen Dank an die vielen Zuschauer, die für eine finalwürdige Stimmung in der Raiffeisen Arena gesorgt haben. Zufrieden können sich die Juniorinnen nun auf drei Wochen trainingsfreie Zeit freuen, bevor es schon bald mit der neuen Saison weitergeht. Der Comeback-Cup hat gezeigt, dass das junge Team unter Ela Piotrowska bereit ist.

Bilder zum Spiel von Alain Maradan: 20210704 UH BEO - Kloten-Dietlikon Jets | Flickr 
Mobi Belp Spiez
Autohaus VonKaenel
Landi Thun Genossenschaft
Sportpoint-BEO
© Unihockey Berner Oberland . Flurweg 18 . 3628 Uttigen. info@uhbeo.ch
uhbeo