• Slideshow 0
  • Slideshow 1
  • Slideshow 2
  • Slideshow 3

Spielberichte Juniorenteams 27./28. November

00 Spielberichte JuniorenVergangenes Wochenende standen diverse JuniorInnen-Teams von UH BEO im Einsatz. Die Spielberichte werden laufend in diesem Beitrag aktualisiert.

Juniorinnen C: Drei Siege - dreimal backen (Daniel Küenzi)
Unsere C-Juniorinnen spielen sich weiterhin von Sieg zu Sieg. Und wie. Nur ein zweistelliges Resultat ist ein gutes Resultat, so zumindest scheint es. Dass man sich damit auch Respekt bei den Gegnerinnen verschafft, versteht sich von selbst.

Nicht aus Respekt, sondern aus gesundheitlichen Gründen konnte der UHC Meiersmaad nicht am Turnier in Konolfingen teilnehmen, so dass das UH Beo-Team „Niesen“ nur eine Partie bestreiten konnte. Und in dieser ging die Post ab. Gegen die Gastgeberinnen von UH Lejon Zäziwil gab es einen verdienten 11:3-Erfolg. Dabei missglückte der Start, war man doch bald mit 1:3 im Rückstand. Doch dann setzte sich die bessere technische und konditionelle Verfassung unseres Teams durch, so dass doch noch der angestrebte klare Erfolg resultierte. Dies auch, weil nach dem Fehlstart der Defensive mehr Gewicht gegeben wurde. Mit der Feldspielerin Sara Wüthrich stand nun eine Keeperin zwischen den Pfosten, die keinen Ball mehr passieren liess und nach dem Erfolg stürmisch von ihren Mitspielerinnen gefeiert wurde.

Team Gantrisch hatte in der ersten Partie gegen den UHT Eggiwil ein leichtes Spiel. Das 13:1 gegen die Emmentalerinnen liess keine Fragen offen. Harziger verlief die zweite Partie gegen unseren Sparringspartnerin vom Bödeli, dem UH Wilderswil-Interlaken. Die „Gelben“ gingen überraschend mit 1:0 in Führung. Unser Team musste dies zuerst einmal verdauen. Mit teils sehr schönen Spielzügen kamen sie immer wieder zu Abschlüssen, doch es dauerte bis achten Minute, ehe der Ausgleich gelang. Und plötzlich löste sich die Anspannung und der gordische Knoten. Nahezu jeder zweiter Angriff wurde plötzlich zum Torerfolg. Das Rezept dabei: Distanzschüsse. Mit 8:1 für Beo Gantrisch ging es in die Pause. Danach bauten wir stark ab. Wilderswil-Interlaken, welches nur über sechs Feldspielerinnen verfügte, vermochte immer wieder Nadelstiche zu setzen ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden. Wir standen in dieser Phase zu weit weg von den Gegnerinnen und deckten auch schlecht. Auch schien das bevorstehende 10te Tor zu hemmen. Denn dieses war mit backen verbunden. Jene Sara Wüthrich, die vorher noch beim Team Niesen brilliant im Tor gestanden hatte, erlöste ihr Team und netzte ein. Am Schluss hiess es 11:4 für das Team Gantrisch.

Fazit des Turniers in Konolfingen: beide Teams von UH Beo stehen weiterhin klar an der Spitze. Beide Teams verfügen über genügend Spielerinnen. Beide Teams werden vom Trainer-Trio hervorragend auf die Gegnerinnen eingestellt. Beide Teams sind der Konkurrenz spielerisch, läuferisch und technisch überlegen. Und das Wichtigste: es gibt dreimal Kuchen! Bleibt zu hoffen, dass die nächsten Trainings noch strenger werden, damit die angegessenen Kalorien bald wieder weg sind...

Juniorinnen C - Niesen (Amélie Eichenberger, Spielerin)
Als ich angekommen bin, hatte das Team Gantrisch gerade den Anpfiff gegen UHT Eggiwil. Diesen Match haben sie gewonnen. Dann gingen wir vom Team Niesen einlaufen und hatten Spiel gegen die Lions. 

Zuerst waren wir 2:3 im Rückstand. Doch dann konnten wir wieder aufholen und schlussendlich 11:3 gewinnen. 

Der zweite Match wurde abgesagt, weil das Team vom UHC Meiersmaad wegen Corona nicht kommen konnte. 
Also hatten wir nur einen Match, aber mir hat dieser Tag trotzdem sehr gut gefallen.

Juniorinnen A: 1. Advent, Reise nach Basel (Larissa Koch, Spielerin)
Am Sonntagmorgen trafen wir uns in Heimberg beim Spar. Von dort aus fuhren wir zusammen nach Oberdorf in Basel. Die Fahrt ging sehr lange, aber wir hatten genug Zeit, um uns auf die zwei Spiele vorzubereiten! Als wir angekommen sind, mussten wir uns ausweisen und konnten danach sofort in die Garderobe.
Wir gingen nach draussen um uns aufzuwärmen. Als wir genug warm waren, gingen wir nach drinnen und haben uns mit Stock und Ball eingespielt.

Sofort begann das erste Spiel und schon geschah das erste Tor für unsere Gegner,"Bubendorf". Es ging leider so weiter bis in die Pause, wo es 7:0 für unsere Gegnerinnen stand. 
Nach der Pause hatten wir auch das Glück ein Tor zu schiessen. Leider haben wir das Spiel trotzdem 14:1 verloren.

Wir hatten zwei Spiele Pause bis der nächste Match los ging. Nach dieser langen Pause waren wir bereit für den nächsten Match. Sofort ging es los und es dauerte nicht lange und wir trafen unser erstes Tor. Direkt nach unserem Tor schossen sie auch ein Tor.
In der Pause stand es 2:1 für uns. Mit viel Freude gingen wir in die nächste Halbzeit. Am Ende stand es 7:3 für uns. Wir haben gewonnen.

Nach diesen emotionalen Spielen fuhren wir nach Hause.
 

Goldsponsoren

Mobi Belp
RAIFFEISEN Gürbetal
Autohaus VonKaenel
Landi Thun Genossenschaft
© Unihockey Berner Oberland . Flurweg 18 . 3628 Uttigen. info@uhbeo.ch
uhbeo