• Slideshow 0
  • Slideshow 1
  • Slideshow 2
  • Slideshow 3

U17: Alles oder nichts

Teamfoto U17„Froue, gäbet aues u häbet Früd.“ Mit diesen Worten, des Captains (Aline Greber) startete die U17 in das 3. Spiel der neuen Saison. Der Gegner in diesem Spiel hiess Laupen.

Als der Startpfiff ertönte war die U17 bereit. In der zweiten Minute fiel der Ball schon ins gegnerische Tor. Aline Greber senkte durch diesen Treffer die Nervosität ihrer Mitspielerinnen. Das erste Drittel verging wie im Flug, es gab kein weiteres Tor mehr.
In das zweite Drittel startete die U17 mässig. Laupen schoss denn Ausgleich, somit stand es 1:1. Der Druck holte die U17 ein. Doch durch ein wunderschönes Tor von der Spielerin Noa Bühler ausgelöst, und durch Lea Küenzi verwertet, verflog der Druck ein wenig. Als die Gegnerinnen zum zweiten Mal jubelten stand es 2:2. Kurz darauf folgte der Pausenpfiff. In der Pause stellten die Coachs der U17 auf zwei Linien um.
Laupen kam wie die Feuerwehr, sie machten Druck. Die U17 bekam in der 57. Minute eine 2-Minuten-Strafe, sie wurde durch die Spielerin Tamara Ryf abgesessen. Die Nerven der U17 wurden voll ausgekostet. Doch die zwei spannenden Minuten vergingen ohne ein Gegentor und bald darauf hiess es: Verlängerung.
Alles oder Nichts. Es war nicht nur für die Spielerinnen Aufregung pur, auch die Fans litten. Zum zweiten Mal an diesem Match schoss Lea Küenzi das Tor der Erlösung. So konnte die U17 an der Heimrunde zwei Punkte holen.

Die U17 startet denn nächsten Kampf am 2.10.2021 gegen die Jets.

U17 Fotoshooting kleinGruppe

Goldsponsoren

Mobi Belp Spiez
RAIFFEISEN Gürbetal
Autohaus VonKaenel
Landi Thun Genossenschaft
© Unihockey Berner Oberland . Flurweg 18 . 3628 Uttigen. info@uhbeo.ch
uhbeo